Implantologie

Wie wird ein Implantat eingesetzt?

Zahnarztpraxis Braunschweig - Implantation mit sorgfältiger Planung

Der Operation geht eine sorgfältige Planung voraus. Mithilfe vorgängig angefertigter Röntgenaufnahmen, gegebenenfalls auch Studienmodellen, vermisst der Zahnarzt Knochenangebot und Länge, Durchmesser. Abschließend legt die ideale Position des Implantats fest.

Die Implantation ist ein unter sterilen Bedingungen vom Zahnarzt durchgeführter operativer Eingriff, der je nach Schwierigkeit etwa 45 bis 120 Minuten dauert. Er findet normalerweise schmerzfrei in Lokalanästhesie (örtliche Betäubung) statt. Wir wissen aber, dass trotz der Schmerzlosigkeit viele Patienten derartige Eingriffe als Belastung empfinden. Daher operieren wir in unserer Zahnarztpraxis häufig in örtlicher Betäubung mit zusätzlicher Sedierung (Ruhigstellung). Vorteil hierbei: Der Patient ist dabei völlig entspannt und empfindet die Behandlung nicht als unangenehm.

Eine weitere Option, vorwiegend für größere Eingriffe wie Knochenaufbauten, ist die Behandlung in Vollnarkose. In der Tagesklinik I. Lieberwirth, Mauernstraße 33 / Theaterwall 4 stehen uns moderne aseptische Operationssäle und hervorragende Narkoseärzte zur Verfügung.

Ausschnitt einer Röntgenaufnahme

Zahnarzt Braunschweig - Schonende Implantation in den Knochen

Sobald die Betäubung wirkt, öffnet der Zahnarzt vorsichtig das Zahnfleisch. Mit genau aufeinander abgestimmten kalibrierten Bohrern präpariert er dann möglichst schonend das Implantatbett im Knochen. Das geschieht unter steriler Wasserkühlung, um eine Überhitzung des Knochens zu vermeiden. Er wählt dann das geeignete Implantat aus und schraubt es vorsichtig ein. Abschließend vernäht der Zahnarzt die Schleimhaut über dem Implantat sorgfältig und setzt eine provisorische Prothese oder Brücke ein.

Zahnlücke mit geschlossener Knochensubstanz
Schraubimplantat eingesetzt
Angedeuteter Zahnersatz zur Füllung der Lücke
Zahnersatz mit Schraubgegenstück

Die Freilegung des Implantats

Nach einer Einheilphase von normalerweise 3 bis 6 Monaten legt der Zahnarzt in einem kleinen Eingriff die Implantatköpfe frei. Nach der Freilegung nimmt er dann einen Abdruck und fertigt die prothetische Versorgung der Implantate im zahntechnischen Labor an.

Weitere Informationen zur Implantologie und der Einbringung von Implantaten finden Sie auch in folgendem PDF von Zahnarzt Dr. Rüffert – Zahnarztpraxis in Braunschweig.

PDF – Implantologie